KRAUSES KUR

Eine Filmreihe von Autor und Regisseur, Bernd Böhlich.

Polizeihauptwachmeister Horst Krause muss nach einem leichten Herzinfarkt zur Kur an die Ostsee.
Weil Krause aber keine 3 Wochen ohne seine Schwestern Elsa und Meta verbringt, machen sich die drei gemeinsam auf die Reise an die Ostsee – mit Motorrad und Campinganhänger der Marke Dübener Ei. 

Elsa und Meta genießen ihren Urlaub auf dem Zeltplatz, während Krause in die Klinik muss.
Krause lernt schnell, dass eine Kur kein Urlaub ist. Schlafmangel, magere Speisen und ein straffes Sportprogramm sorgen für keine Begeisterung bei dem Polizisten.

Krause will die Kur abbrechen, bis er erfährt, dass der Zeitplatz, an dem langjährige Kindheitserinnerungen hängen, verkauft werden soll.
Während Krause die Klinik verlässt, trifft er zufällig auf Herrn Schimmelpfennig, der das Grundstück  vom Zeltplatz kaufen und gewinnträchtig verkaufen möchte. Krause durchschaut, dass Herr Schimmelpfennig nur den großen Immobilienhai vorgibt.  Als Schimmelpfennig seinem Sohn wenig später die Wahrheit sagt, stürzt für den Jungen eine Welt zusammen und er rennt weg. 

Krause findet den Jonas völlig durchnässt bei seiner täglichen Laufrunde und nimmt den kleinen Jungen mit in den Campinganhänger, um ihn zu beruhigen. Schafft Krause es, zwischen Vater und Sohn zu vermitteln? Plötzlich ist Schwester Meta auch noch für eine Nacht verschwunden.

Jede Menge zu tun für den Polizeihauptwachmeister der sich immer im Dienst befindet. 

Produktion: Mafilm GmbH 
Produzenten: Eva-Marie Martens, Alexander Martens 
Buch und Regie: Bernd Böhlich
Cast:
Horst Krause – Horst Krause
Elsa Krause – Carmen Maja Antoni
Meta Krause – Angelika Böttiger 
Rudi Weisglut – Thilo Prückner
Gänse-Schlunzke – Andreas Schmidt
Oberschwester Ilse – Irm Hermann
Schimmelpfennig – Alexander Beyer
Dr. Jessen – Fritzi Haberlandt
Jonas – Friedrich Heine
Dr. Drache – Reiner Heise
Kessler – Rebecca Lina